nordgermanin

Zurück

 

   Meine Gewandung nähe ich selbst

 oder lasse sie mir von meiner Freundin die Gewandschneiderin ist,

auf Maß anfertigen.

Zwei dieser Schäze von ihr seht ihr auf dem folgenden Bild:

Ich trage mein blaues schweres - quergewebtes Träger-Kleid mit vier Gehren,

das an Haslausschnitt und Saum blau/weiße Brettchborten aufgenäht hat.

Den Trägerrock mit Gehänge ,

könnt ihr im Fotoalbum auf meinem weißenUnterkleid aus uraltem Betttuchleinen,

nochmal genauer betrachten -

dort sieht man sogar die Stickerei rundherrum ;0)

Im Hintergrund/Zelt seht ihr diesen moosgrünen Trägerrock aus einem zarten Wollwalkstoff ,

über meinem rostroten Leinenkleid,

am Saum ebenfalls Brettchenborten.

 

Meine wendegenähten Schuhe stammen von Lederer und Wikinger Ragnar

Sie haben ein superdicke feste Lederschicht als Sohle

untergenäht und sind selbst im Winter mit dicken Socken,

wirklich warm.

 

Meine Darstellung einer Nordgermanin /Wikingerin,

ist die einer einer Völwe-

( Völwa bedeutet wörtlich "Stabträgerin" )

des Zeitraumes um 1000 n. Chr.,

und  fußt auf einer Saga.

   

In der Sage Eric des Roten,

gibt es eine genaue Beschreibung ihrer Erscheinung:

Sie war gekleidet in einen blauen Mantel,

und dieser war bis zum Saum mit kostbaren Steinen besetzt!

Um den Hals trug sie Galsperlen, auf dem Kopf eine Mütze aus schwarzem Lammfell das mit Katzenfell gefüttert war.

In der Hand trug sie einen messingbeschlagenen Stab der oben einen Knopf hatte, auf dem Knopf saß ein Stein.

Um die Tallie trug sie einen Gürtel mit Zunderbüchse, am Gürtel hing ein Lederbeutel in dem sie die Zaubermittel aufbewahrte, die sie zur Wahrsagerei benötigte.

An den Füßen trug sie haarige Schuhe aus Kalbsfell mit langen Riemen, die am Ende große Zinnknöpfe hatten.

An den Händen trug sie Handschuhe aus Katzenfell, die innen weiß und haarig waren."

Sie bekam zu essen vom Herzen aller Tiere die da waren,

beim Essen benutzte sie einen Messinglöffel und ein Messer bei dem die Spitze abgebrochen war.

Am nächsten Tag ließ sie Frauen suchen die das Zauberlied kannten,

mittels dessen sie ihre Wahrsagerei betreiben konnte.

Das Lied hieß " Vadlokkur"- wörtl. Schutzlockung/ ein Lied um die Geister heraufzubeschwören.

 

 

 

 

Sehr interessante wikingische Darstellung einer Völwe,

auf einer Briefmarke der Faroerinseln

 

Die Schwierigkeit sämlicher Kleider/Trachtendarstellungen,

fußt immer auf dem selben Problem.

Der Boden gibt nach so vielen Jahren meist nur Fragmente eines Gewandes frei.

Selten sind absolut komplett erhaltene Stücke teils aus Moorfunden - wie z. B. die berühmte Thoorsberghose.

 

Selbst Archäologen können oft nur raten und gaben mir recht,

bei der Idee einer Rekonstruktion dieser Dame aus der Geschichte unserer Ahnen.

 

Die Beschreibung ist so konkret....

warum hätte der Verfasser so etwas wie Zinnknöpfe am Schuh aus Kuhfell und eine abgebrochene Messerspitze erwähnen sollen ?

Völwen waren die Seherinnen ihrer Zeit ,

Runen und wahrscheinlich auch Heilkundige .

Später nannte man sie Hexen.

 

 

Ich vermute auch das sie Schamaninnen waren,

ihre Kunst erlernten sie bei den Schamanen des hohen Nordens Lapplands,

den Samen.

Die drei uralten Schiksalgöttinnen der nordischen Glaubenswelt

"die Nornen",

die mit den Runen in Zusammenhang gebracht werden,

tauchen schon bei Ihnen auf.

 

Und werden auch heute noch auf den Trommelhäuten,

der heiligen Trommeln

und auch in Schnitzereien dargestellt.

 

Völwen waren Stabträgerinnen

und die mit Edelsteinen besetzten Stäbe,

sowie der blaue mit Edelsteinen besetzte Mantel

eine Art Standeszeichen.

 

Hochgeschätzt und reich entlohnt -

auch von den Königshäusern ihrer Zeit ,

waren sie vermögende und hoch angesehene Persöhnlichkeiten!

 

________________________________
*----------------------------------------*

 

Ich lebe  im 1000.Jahr nach Christi Geburt

in den Zeiten des großen Glaubensumbruchs 

und selbst hier in Schweden,
in Södermannland am Malärsee-

vertrauen  nur wenige Menschen noch den alten Göttern ,

sie  schließen sich dem einen, neuen Christengott an.

 

Sie verleugnen die alten Götter und treten alles bisher Dagewesene in den Staub,

weil sie sich ihr Heil nun von ihm erhoffen.

 

Einige glauben besonders schlau zu sein und tragen Amullette unserer alten Götter

und sein Kreuz zur gleichen Zeit .

 

 Die alten Tempel geraten in Vergessenheit ,

in denen ich nach meiner Ausbildung im hohen Norden diente... nun  bleiben sie leer ,

ohne Blumenschmuck ohne Opfergaben

wenn sie nicht gar zerstört wurden .

 

Nun muß ich mich anders verdingen um mein Brot zu verdienen,

meinen Beruf.... meine Berufung  leugnen um zu überleben.

Mein Vater starb letzen Sommer

und der viel zu kleine Hof,
ernährt kaum meinen Bruder und seine Familie.

Eine Heirat kam für mich einfach nicht in Frage,
ich wollte frei sein und ausschließlich den Göttern dienen.

 

So bin  ich nun auf Wanderschaft wie soviele Nordleute vor mir,

mit meinem Kunsthandwerk der Perlendreherei ,

das ich glücklicherweise schon als Kind von meinem Vater lernte.

 

Mein Name ist Thorbjörk Georgsdottir

und nur noch wenige wissen meinen Stab zu deuten.....

und fragen nach einem Runenorakel!

 

Soviel zu meiner "Darstellerinnen-Legende"

 

 

 

 

 

 

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!